Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Samstag, 25. Dezember 2010

Review: Edelstahl-Pfanne mit Antihaftbeschichtung



In unserer Tchibo-Testfiliale ist ja nun schon wieder Haushaltswoche. Und wir haben bei der Edelstahl-Pfanne mit Antihaftbeschichtung zugeschlagen. Die Pfanne hat einen Durchmesser von etwa 24 cm. Es gab Pfannen in verschiedenen Größen, aber eine große Pfanne haben wir noch.

Edelstahlpfanne mit Antihaftbeschichtung

Die Pfanne ist für alle Herdarten geeignet, inclusive Induktionsherd. Die Produktbeschreibung verspricht, dass sie bis 220 Grad backofengeeignet ist (ich stelle meine Pfannen nie in den Backofen, kann dazu also nichts sagen).

Rückseite Edelstahlpfanne mit Antihaftbeschichtung

Einen ersten Funktionstest hat sie bei uns schon hinter sich. Wir haben darin Schnitzel in Sesampanade gebraten. Die Pfanne wird zügig heiß, nicht zu langsam und nicht zu schnell, nach meinem Geschmack genau richtig. Die Hitzeleitung scheint mir vorzüglich zu sein. Im Gegensatz zu meiner größeren Pfanne, die ich auch sehr schätze, musste ich die Temperatur nach dem Einlegen des Schnitzels schnell wieder herunterdrehen, damit mir das Schnitzel nicht anbrennt. Es ist dann beim ersten Bratversuch auch etwas dunkler geworden als diejenigen, die ich in der anderen Pfanne gebraten habe. Da ich aber dunkel gebratene Panade liebe, war`s für mich genau richtig:

Schnitzel in Sesampanade

Das mittlere Schnitzel habe ich in der neuen TCM Edelstahl-Pfanne auf kleinerer Flamme gebraten (etwa Stufe 3 bis 4), das ging so Ruckzuck, dass ich davon etwas überrascht worden bin. Die darunter liegenden Schnitzel habe ich in einer anderen Pfanne bei höherer Flamme gebraten (etwa Stufe 6).

Wie stabil die Antihaftbeschichtung ist und wie lange sie halten wird, kann ich nach einmal braten natürlich noch nicht sagen:

Antifhaftbeschichtung

Dieses Foto wurde nach einmal Benutzen der Pfanne gemacht. Wir verwenden stets Kunstoffschaber oder Holzlöffel in solchen Pfannen, niemals kratzende Gegenstände. Gereinigt wird so sanft wie möglich, hier mit einer weichen Geschirrbürste. Auf dem Foto nicht zu sehen sind schon die ersten oberflächlichen, zarten Gebrauchsspuren, was aber für eine Antihaftbeschichtung gleich welcher Art nicht ungewöhnlich ist und mir keine Sorgen macht.

Die Pfanne hat 17,90 € gekostet und wird wohl im Januar 2011 auch in den regulären Tchibo-Filialen erhältlich sein.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Blogroll