Suchbegriff des Tages: Rezept Grillhähnchen Rotwein



Immer wieder laufen Suchbegriffe in der Statistik des Blogs ein, die mich zum Kommentieren anregen. Heute:

Rezept Grillhähnchen Rotwein

Will man das Hähnchen grillen, also auf dem Rost im Ofen oder in einer Rotisserie, schließt sich eine Zubereitung mit Rotwein eigentlich aus. Vorstellen kann ich mir, das Grillhähnchen im Ofen regelmäßig mit einem Sud aus Brühe und Rotwein zu übergießen. Freilich kann man am Ende die Soße mit Rotwein zubereiten.

Möchte man Hähnchenfleisch mit Rotwein haben, bereitet man dies in der Regel in einer Pfanne zu. Wir machen immer eine:

Hähnchenpfanne in Beaujolais.

Dazu die Hühnerschenkel in der Pfanne anbraten (spritzt fürchterlich). Viel Fett brauchen Sie dafür nicht, denn die Schenkel bringen ihr Fett im Übermaß selbst mit. Dann die Schenkel herausnehmen und in dem Fett (das ist dann reichlich vorhanden, eventuell etwas abschöpfen) mediterranes kleingeschnittenes Gemüse Ihrer Wahl, auf jeden Fall Zwiebeln und Knoblauch, kurz darin schwenken. Schenkel wieder dazu geben und eine Flasche Rotwein in die Pfanne kippen.
(ACHTUNG! KIPPEN SIE KEINE KALTEN FLÜSSIGKEITEN IN HEISSES HÜHNERFETT! DAS SPRITZT HEISS UND HÖLLISCH! LASSEN SIE DIE PFANNE VORHER EIN BIS ZWEI MINUTEN ABKÜHLEN!)
Salzen und Pfeffern nicht vergessen. Deckel drauf und 35 Minuten garen.

Während der Wartezeit Champignons putzen, in Scheiben schneiden und einige Minuten vor Ende der Garzeit in die Pfanne geben. Die Soße dann mit Kräutern Ihrer Wahl abschmecken und etwas andicken.

Kommentare