Review: Deluxe Gelee Extra



Im letzten Herbst musste ich zum Blut abnehmen ganz früh zum Arzt. Mein Biorhythmus ist auf solche Zeiten nicht ausgelegt und mein Körper hat nur auf Halbautomatik funktioniert. Jedenfalls bin ich nach dem Blutopfer ins Quarree gewankt und habe dort beim Bäcker (der hatte glücklicherweise schon auf) ein halbes Brötchen gegessen und einen Kaffee getrunken.

So gestärkt war ich zwar immer noch müde, aber unternehmungslustig, die für mich fremde Tageszeit des beginnenden Tages am Morgen und des frühen Vormittags zu erforschen. Ich ging auf den Markt, der neben dem Quarree jeden Tag stattfindet. Wochentags gibt es dort nicht so viele Marktstände (glücklicherweise keinen Fischstand, den hätte mein Geruchssinn zu dieser Uhrzeit noch nicht verkraftet). Mehrere Blumenstände und Obst/Gemüsehändler boten ihre Waren an. Es roch nach frischen Kräutern und leckerem Obst. Eigentlich war es eine gute Gelegenheit, Früchte zum Marmelade oder Gelee kochen zu kaufen. Aber so wach war ich eben doch noch nicht.

Ich liebe selbst gemachte Marmelade und selbst gemachtes Gelee, allerdings hapert es bei mir an der Umsetzung. Ein einziges Mal habe ich Apfelgelee mit Birnenspalten darin gemacht, ich habe eine ziemliche Sauerei in meiner Küche veranstaltet, das Ergebnis war aber sehr, sehr lecker. Die Küche kann man ja wieder sauber machen, aber ich hatte Schwierigkeiten, einen Lagerplatz für meinen Gläservorrat zu finden. Meine Küche ist so klein, dass sie gerade noch als Küche durchgehen kann und nicht als Kochnische tituliert werden muss. Zu Zweit kann man darin kochen, wenn man gut aufeinander eingespielt ist. Mit den Jahren haben wir sogar eine Klapptisch-Choreographie erfunden, wie man darin gemeinsam einigermaßen bequem frühstücken kann.

Die Zeit, in der ich normalerweise einkaufen gehe, sind die Märkte schon wieder abgebaut und der Lagerplatz in meiner Küche ist begrenzt. Also hält der Chefeinkäufer für mich immer Ausschau nach besonderen Gelees, die man kaufen kann.

Da wir ja keine Berührungsängst mit Lidl haben, hat er mir diese Gelees mitgebracht:

Gelee

Ich freue mich immer sehr, wenn die Mal wieder für kurze Zeit im Sortiment sind. Sie können sich geschmacklich und von der Qualität her mit teuren Markengelees aus der Feinkostabteilung von Karstadt messen.

Kommentare