Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Montag, 20. Juni 2011

Hamburger und Cheeseburger

Dieses Mal haben wir die Burger komplett selbst gemacht. Cliff hat 500 Gramm Beefhack mit Trüffelsalz und Block House Steak Pfeffer gewürzt und durchgeknetet.




Das Hack haben wir zu 4 Portionen zu je 125 Gramm aufgeteilt, zu Kugeln geformt und dann platt gedrückt. Damit es auf dem Grill seine Form nicht verliert, haben wir die Burgerrohlinge für etwa 20 Minuten in den Froster gelegt.

Die Burger Buns habe ich selbst gebacken, den Bericht darüber gibt es [hier] zu lesen.

Eine große Tomate und eine Gemüsezwiebel in Scheiben schneiden.

Die Zwiebelringe habe ich in Mehl gewälzt und in Butter goldbraun gebraten:



Derweil hat Cliff die Burger auf den Elektrogrill gelegt und von beiden Seiten für zwei bis drei Minuten bei guter Hitze gegrillt.

Mit labbrigen Salatblättern auf unseren Burgern haben wir es nicht so und da die Burger Buns fast frisch aus dem Ofen kamen und noch lauwarm waren, waren sie noch knusprig und wir mussten die weiße Seite nicht grillen.

Als Käse für den Cheeseburger haben wir Jarlsberg verwendet.

Und hier ist das Ergebnis:



Heinz Tomatenketchup gab es extra, damit das Brötchen nicht durchweicht.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Blogroll