Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Samstag, 23. Juli 2011

Erdbeersahne




Für diese Aktion habe ich etwa 250 bis 300 Gramm Erdbeeren verwendet.

Erdbeeren reinigen, halbieren und in einer Schüssel einzuckern. Beim Einzuckern nehmen Sie so viel Zucker, wie sie möchten. Am besten die Erdbeeren mit einer dünnen Schicht Zucker bestreuen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die Erdbeeren am nächsten Tag pürieren. Wenn Sie Erdbeerstückchen in Ihrer Erdbeersahne mögen, nehmen Sie vorher einige Erdbeeren aus der Schüssel raus.

Ich habe das Erdbeerpüree noch mit etwas Erdbeerlikör verfeinert.

Gelatine für ½ Liter Flüssigkeit in Wasser einweichen.

400 bis 500 ml Sahne steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.

Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einen Metalltopf geben. Vorsichtig erhitzen und mit dem Finger umrühren. Wenn die Gelatine halb geschmolzen ist, können Sie den Topf schon von der Flamme nehmen. Die Hitze des Topfes erledigt den Rest.

Wenn die Gelatine ganz geschmolzen ist, zügig mit einem Schneebesen unter das Erdbeerpüree rühren. Dann schnell die Sahne aus dem Kühlschrank nehmen, das Erdbeerpüree hineinkippen und mit einem großen Löffel unter die Sahne heben. Nun die vorher reservierten Erdbeeren in die Creme geben.

Die Erdbeersahne in Dessertschüsseln kippen und vor dem Servieren einige Stunden im Kühlschrank steif werden lassen.

1 Kommentar :

  1. Ich muss schon sagen, dass das lecker aussieht. Leider kann ich keine Erdbeeren essen, weshalb ich das mal mit anderen Früchten ausprobieren werde.

    AntwortenLöschen

Blogroll