Heilbuttfilet mit Kressejoghurtsosse


Bei der Überlegung, was ich denn für das Cookbook of Colors an Weißem kochen könnte, ist mir unsere erfrischende Kressesoße eingefallen:


Darüber hinaus mussten wir nur noch einen Fisch aussuchen. Die Entscheidung ist direkt an der Fischtheke gefallen. Mir sprang das Heilbuttfilet sofort ins Auge und auch Cliff war nach kurzem Zögern davon angetan und wir haben den Kauf nicht bereut.

Kartoffeln aufsetzen.

Für die Kressesoße benötigen Sie:

500 g Joghurt,
1 Lage Kresse,
8 Cornichons,
Salz und Pfeffer,
etwas Zitronensaft


Die Cornichons kleinschneiden, die Kresse abbrausen und mit der Schere von der Packung schneiden. Etwas Kresse für die Dekoration beiseitelegen, den Rest hacken und in die Schüssel zu den Cornichons geben. Joghurt dazukippen und alles miteinander verrühren. Salzen und Pfeffern sowie mit dem Zitronensaft abschmecken.

Den Heilbutt ggf. waschen. Unserer war so frisch und so hervorragend verpackt, dass wir ihn nur abtupfen mussten. Ihn salzen und pfeffern:


Dann in Mehl wenden.

Eine Pfanne erhitzen und Butter schmelzen. Die Flamme auf mittlere Temperatur zurückdrehen und den Heilbutt darin von beiden Seiten sanft braten.

Serviert wird der Heilbutt mit Pellkartoffeln, Radieschen und der Kressejoghurtsoße:



HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Kommentare