Lust auf Genuss: Neue Brunch-Ideen


Da ich mir gerade Gedanken über die Planung eines Brunchs mache, habe ich spontan an der Supermarktkasse zugegriffen, als ich Lust auf Genuss: Neue-Brunchideen entdeckt habe.

Kochzeitschriften sind für mich flüchtig wie der Augenblick und da macht auch diese Zeitschrift keine Ausnahme. Schön finde ich die Einteilung der Zeitschrift in eine Art Baukasten-System, den Brunch-Baukasten. Über die Tischdekoration bei einem Brunch gibt Lust auf Genuss keine Informationen heraus, dafür wird Schleichreklame für drei Nobelrestaurants gemacht, die uns als redaktionelle Artikel verkauft werden, nettes Geplauder ohne nennenswerten Informationsgehalt.

Voller Freude erzählt die Chefredakteurin im Editorial über einen Brunch im Restaurant Tantris, der sich dank des Besuchs in der Küche und der Plauderei mit dem Chefkoch ins Abendessen hineinzog. Dass Burda-Chefredakteure von Küchenchefs hofiert werden, ist mir klar. In dem schwärmerischen Vorwort zeigt sich dann auch, das Hofieren wirkt. Ist doch erfrischend, dass sie daraus auch keinen Hehl macht.

3 bis 4 Rezepte sprechen mich an. Ich werde sie wahrscheinlich aus der Zeitschrift herausreißen und den Rest dem Altpapier zuführen. Macht 0,95 € Kosten pro Rezept und auch sonst hatte ich noch ein bisschen Lesespaß beim Studieren der Rezepte. Passt schon ...

Kommentare

  1. Liebe Carmen,

    ich hab mir das Heft im Supermarkt angesehen, das Titelbild ist schon nicht mein Ding ... Eier neee
    mir ging es da wie Dir , für 3-5 Rz war mir das Heft zu teuer... bin Ich ganz Ehrlich.

    Nächsten Monat solltest/ könntest DU dir Meine Fam. & Ich mal ansehen ... da bin Ich drin ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen