Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Dienstag, 6. März 2012

Haul Backformen Tchibo

Vom derzeitigen Backformen-Angebot von Tchibo habe ich mir diese netten Stücke gekauft:


Wegen des Platzmangels in meiner Küche muss ich Teige immer auf dem Herd ausrollen. Das geht auch recht gut, nur muss ich immer höllisch aufpassen, dass kein Mehl in die Ritzen am Rande der Ceranfläche kommt. Daher wollte ich schon immer Mal eine Unterlage dafür kaufen und mit der Silikon-Dauerbackmatte bot sich eine gute Gelegenheit. Mit ihrer Länge lappt sie über die Ränder des Herds hinaus und ist daher für meine Zwecke wohl gut geeignet. Und ihre Farbe Rot gefällt mir ausgesprochen gut.

Als ich die 2 Herz-Springförmchen sah, dachte ich sofort, die kann ich wunderbar mit meiner großen Herz-Springform kombinieren. Nun kann ich einen zweistöckigen oder, wenn ich für die unterste Schicht noch eine runde Springform verwende, einen romantischen dreistöckigen Hochzeitskuchen in Herzform machen (nicht, dass derzeit in meinem Umkreis eine Hochzeit anstehen würde). Die große Herzform ist nicht von Tchibo, ich habe sie [hier] schon vorgestellt und [hier], [hier] und [hier] verwendet.

Der Kauf der Tarteletteformen ist eine Erinnerung an Cliffs Oma, bei der wir zu Beginn unserer Beziehung einmal die Woche zum Essen eingeladen waren und auch super gerne hingegangen sind. Das Essen war köstlich, klassische Berliner Küche auf hohem Niveau und zum Nachtisch gab es oft Tartelettes. Cliff und ich haben nach dem Essen immer abgewaschen und Omas Küche wieder sauber gemacht. Leider ist sie gestorben, bevor ich auf die Idee gekommen bin, ihr beim Kochen zu helfen und so ihre Rezepte zu verinnerlichen. Aber so waren die Omas damals - sie haben zum Essen eingeladen, aber nicht zum Kochen. Aus der Rückschau denke ich, ich hätte gerne mit ihr gekocht, wobei ich damals aber auch noch nicht mit derselben Freude gekocht habe, wie heutzutage. Ich finde es schade, dass ihre Art zu kochen durch ihren Tod verloren gegangen ist, denn ich denke, ich hätte viel von ihr lernen können. Ich vermisse sie auch nach so vielen Jahren noch ein bisschen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Blogroll