Putenchili mit Zartbitterschokolade


Zutaten:

Gut 500 g Putenhackfleisch,
2 bis 3 mittelgroße Zwiebeln,
1 Knoblauchzehe,
2 Packungen passierte Tomaten,
2 Dosen Kidneybohnen,
1/8 Liter Rotwein,
etwas Chili nach Ihrer Wahl, wir nehmen extrascharfe, getrocknete asiatische Chilischoten, da reichen schon ein bis zwei für einen großen Topf Putenchili.
10 g Zartbitterschokolade (2 Stück),
etwas Olivenöl zum Anbraten, Salz und Pfeffer.


(Die Maiskölbchen auf dem Foto wollten wir zur Dekoration verwenden, haben wir aber vergessen.)

Zubereitung:

Das Putenhack mit etwas Olivenöl in der Pfanne anbraten. Die in halbe Ringe geschnittenen Zwiebeln dazu geben und etwas mitschwenken, dann die Masse etwas an den Pfannenrand schieben und den gehackten Knoblauch in der Mitte etwas anbräunen lassen. Alles miteinander verrühren, salzen und pfeffern. Mit den passierten Tomaten ablöschen.





Das Wasser der Bohnen in eine Tasse abgießen und die Bohnen in die Pfanne geben. Den Wein dazukippen und dann den Chili. Zum Schluss die beiden Stückchen Schokolade unterrühren.


Das Putenchili auf kleiner Flamme solange ziehen lassen, wie Sie es für richtig halten, mindestens 30 Minuten. Je länger es zieht, desto besser wird es.

Das Bohnenwasser können Sie nachkippen, wenn das Putenchili etwas zu dick wird oder Sie es am nächsten Tag verlängern möchten.


Kommentare