Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Sonntag, 11. Mai 2014

Morato Bruschelle Classiche - Bruschettabrot gebacken nach Tramezzini-Art


Mit gehackten Tomaten haben wir dieses Convenienceprodukt auch schon belegt und überbacken, Cliff nutzt es aber lieber, um daraus Tramezzini zu machen. Dieses Mal haben wir Aufschnitt von Exellent verwendet, Salami und geräucherte Rindfleischwurst. Ich konnte nur die Salami fotografieren. Cliff war so hungrig, er hatte die andere Aufschnittpackung schon aufgerissen und verarbeitet:


Die Brotscheiben wurden mit Mayonnaise bzw. Remoulade bestrichen, mit dem Aufschnitt und Käse belegt, zusammengeklappt und auf dem Elektrogrill geröstet:





Dem Grunde nach mag ich lieber frische Weißbrote, um daraus Tramezzini zu zaubern. Das Brot aus der eingeschweißten Folie hält sich ja eine ganze Zeit, hat aber den Nachteil, dass es sich schon beim Kaufen nicht besonders fluffig anfühlt, so, als würde es der Hersteller erst eine Weile bei sich liegen lassen, bevor er es in die Folie einschweißt. Der Vorteil an solchem Brot ist, ist es erst einmal eingeschweißt, verändert es sich nicht mehr innerhalb der Haltbarkeitsperiode. Man kann fix darauf zugreifen, wenn es einmal schneller gehen muss und bekommt vernünftige Grilleregebnisse hin. Cliff ist davon mehr angetan als ich, geschmeckt hat es mir auch.

Exellent ist die Premium-Marke von Perfetto. So viel kann ich noch nicht dazu sagen, die Salami hat jedenfalls toll geschmeckt und war zart geschnitten.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Blogroll