Getestet: Cafissimo Espresso Vanilla und Cafissimo Espresso Caramel



Tchibo vermarktet diese beiden Sorten als eine Art Dessert und damit hat der Ideengeber den Nagel auch auf den Kopf getroffen. Mit Milchschaum und leicht gesüßt schmecken beide wie Vanille- bzw. Karamellcreme mit einem guten Schüsschen Kaffee.

Bei Vanilla habe ich den Eindruck, dass auch ein Hauch Mandelaroma mit dabei ist. Zum Glück trägt es wenig auf, weil ich das weniger gerne mag. Vanille: ja! Mandel: Na ja - passt schon!

Ich liebe Kaffee, in dem Vanille und/oder Karamell Aromen natürlich vorkommen, der also nicht zusätzlich aromatisiert ist. Das bieten die getesteten Kapseln natürlich nicht. Dennoch war ich recht angetan vom Geschmack, der smooth auf der Zunge zergeht, wenn man reichlich Milchschaum aus dem Induktions-Milchaufschäumer hinzugibt.



Die Infobroschüre von Tchibo bietet drei Rezeptvarianten an: Gesalzene Karamell-Latte, Spekulatius-Latte und Marshmallow-Cappuccino. Die Ideen sagen mir zu, allerdings habe ich persönlich noch nie etwas von Spekulatiuscreme gehört, die laut Rezept in die Spekulatius-Latte gehört. Hm ... Bildungslücke - Okay, ich habe in einem deutschen Online-Supermarkt nachgeschaut. Es gibt sie als Brotaufstrich, beispielsweise von Lotus Biscoff. Schräg! Das sind zerbröselte Kekse in Kandissirup. Da würde mich mein Geschmackssinn für ohrfeigen.

Öh, man kann doch auch die leckeren Lotuskekse selbst zerbröseln, mit etwas zimmerwarmer Butter vermengen und aufs Brot schmieren. Da hat man dann gleich noch den feinen Buttergeschmack dabei. Okay, ich schweife ab. Wer in die Rezepte reinlurken möchte, im Video sind sie kurz im Bild. Bei Tchibo findet man sie auch: Daha (Rechtlicher Hinweis: Verlinkung aus Informationsgründen, aber wer es als Werbung betrachtet, kann das ruhig tun.)

Da der Untertitel von Kochen mit Carmen lautet: Beschwipstes Kochen, schlage ich natürlich eine Rezeptvariante mit Scotch oder Brandy vor. Diese Digestifs passen gut zu Vanille und Karamell. Als kinderfreundlicher Konzern schreibt Tchibo das natürlich nicht in seine Werbung. Ich in meine Rezension ganz ungeniert.

(Rechtlicher Hinweis: Milchaufschäumer und Espressokapseln sind kostenfreie Testprodukte von Tchibo, meine Meinung ist unverkäuflich, aber beeindruckbar.)

Kommentare