Pizzateig halbe, halbe (Weizen Vollkornmehl und Weizenmehl)


Zutaten:

250 g Weizenmehl,
250 g Weizenvollkornmehl,
300 ml Wasser,
1 Beutelchen Trockenhefe,
1 Mokkalöffel Zucker,
1 bis 3 Esslöffel Olivenöl,
1 Prise Salz,
Mehl zum Streuen

Zubereitung:

Beide Mehlsorten und das Salz in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Ein Kuhle hineindrücken. Dort den Zucker und die Hefe hineinschütten. Das Wasser in der Mikrowelle erwärmen. Es ist egal, ob es ein bisschen wärmen oder kälter ist, solange man die Finger hineinstecken kann, ohne sich zu verbrennen, ist es geeignet.

Einen Teil des Wassers (ungefähr 1/5 - es kommt echt nicht auf ein bisschen mehr oder weniger an) mit der Hefe, dem Zucker und etwas Mehl vermengen.

Die Schüssel an einen warmen Ort stellen. Ich verwende dazu die Mikrowelle, die bei mir auch eine Umluftfunktion hat. Ich heize sie immer auf der 40 Grad Stufe für 2 Minuten vor, das gibt dem Vorteig eine angenehme Wärme.

Ungefähr 10 bis 15 Minuten warten. Schüssel zurück auf die Arbeitsplatte stellen und den Rest des Wassers sowie 1 Esslöffel Olivenöl hineingießen. (Sollte das Wasser bereits zu kalt sein, dann noch einmal ein bisschen erwärmen.)

Die Zutaten mit dem Stil eines Kochlöffels vermengen. Ihn dann mit der Hand ordentlich durchkneten. Wie lange? Bis er gut durchgeknetet aussieht und elastisch ist, ganz einfach. Bei mir dauert das nicht so lange, etwa 5 bis 10 Minuten.

Die Teigkugel mit etwas Olivenöl einreiben (damit sie nicht austrocknet). Die Schüssel mit Folie abdecken und zurück in die Mikrowelle. Den Teig auf die doppelte Größe gehen lassen. Wie lange das dauert? Bei mir geht das immer schnell, da ich mit Wärme arbeite, vielleicht so 1 Stunde oder 1 1/2.

Die Teigkugel auf eine bemehlte Fläche kippen, in vier gleichgroße Teile schneiden und zu  Kugeln formen. Nicht kneten! Die Kugeln in einem guten Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit ein bisschen Olivenöl einreiben und mit Folie locker überdecken. Je nachdem, wie schnell Sie den Teig brauchen, in den kalten Backofen schieben (dauert länger) oder in einen leicht erwärmten (geht schneller).

Wenn die Hefe sich in den Kugeln entwickelt hat, sieht man das.

1 Kugel für eine runde Pizza, zwei für eine Backblechpizza.

Teig ausrollen, belegen und backen.




Kommentare