Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Donnerstag, 7. September 2017

Die Sims 4 Rezepte nachkochen: Taquitos



Zutaten:

 Gegartes Fleisch, beispielsweise Hühnerbrust oder Pulled Pork,
1 Dose schwarze Bohnen,
1 Zwiebel, mittelgroß,
2 Avocacos,
2 Bund Cocktailtomaten,
1 grüne Chili,
1 rote Chili,
etwas Tomatenmark,
1 Limette,
reichlich Sonnenblumen- oder ein anderes Frittierfett

Für die Tortillas:

250 g Mehl,
80 ml Öl,
100 ml warmes Wasser,
1 Tl Meersalz,
etwas Mehl zum Ausrollen,
mehrere Blätter Backpapier,
Küchenfolie

Zubereitung:
(Basiert auf dem Grundrezept Weizentortillas von www.essen-und-trinken.de)

250 g Mehl mit 80 ml Öl, dem warmen Wasser und dem Salz zuerst mit einem Kochlöffel verrühren und dann den Teig ordentlich durchkneten, bis er sich elastisch anfühlt. In Küchenfolie einwickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.


Zwischendurch die Zwiebeln hacken und die Tomaten in kleine Stücke zerschneiden. Die Chilis kleinschneiden. Außerdem die Avocados öffnen, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben. Etwas Limette drüberspritzen und mit einer Gabel zerquetschen. Die gehackte grüne Chili und einen Teil der Tomaten unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Küchefolie direkt auf die Paste legen, damit die Guacamole nicht braun wird. In den Kühlschrank damit.




Die Salsa besteht aus den restlichen Tomaten, der roten Chili und der halben Zwiebel. Alles zusammenrühren und etwas Tomatenmark dazu geben. Das Tomatenmark intensiviert den Geschmack und macht die Salsa sämig. Sonst wäre sie ja nur ein Tomatensalat mit klein geschnittenen Tomaten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schüssel abdecken und in den Kühlschrank damit.

Die Flüssigkeit der Bohnen abgießen. Den Rest in eine Schüssel geben und grob oder fein pürieren, je nach persönlichem Geschmack. Das klein geschnittene Fleisch und die restlichen Zwiebeln dazu geben. Alles miteinander vermengen.


Den Teigklumpen aus dem Kühschrank nehmen, aus der Folie wickeln und zu einer Art Wurst rollen. Diese in 12 gleich große Teile zerschneiden. Die einzelnen Teile auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Fladen ausrollen. Jeden einzelnen Fladen auf Backpapier geben. Das Backpapier kann gefaltet werden und kann man die Fladen schichten.



Die ideale Einpacktechnik für die Taquitos habe ich noch nicht herausbekommen. Wir haben das Rezept zum ersten Mal gemacht. Mir ging es darum, sie so zu verpacken, dass die Füllung beim Frittieren nicht an der Seite ausläuft. Das ist mir gelungen und zwar so:

2 bis 2 Teelöffel Füllung auf das erste Drittel des Fladens geben. Den Teig einmal der Länge nach umknicken. Dann die Seiten rechts und links über die Wurst geben und zum Schluss den Teig zuenderollen.


Alle 12 Taquitos fertig machen und danach in heißem, simmerndem Fett frittieren. Wenn die eine Seite braun ist, Taquitos einmal im Fett drehen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Mit der Guacamole, der Salsa und Creme Fraiche servieren.

Kommentare :

  1. Mmmh das sieht lecker aus!
    Danke für das Rezept :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass ich dich inspirieren konnte, Sarah :-)

      Liebe Grüße
      Carmen

      Löschen
  2. Ui, das wird bald mal "nachgemacht". Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen

Blogroll