Fruehling in Gelb, Orange und Rot

Da Derfels schon die Testfilialenbroschüre ab 02.03.2011 (nur in Testfilialen) mitgebracht hat, muss ich mich mit der Backbroschüre beeilen.

Backen, kochen und essen werden wir in dieser Saison nach Vorstellung von Tchibo in Gelb, Orange und Rot:

Foto einer Tchibo-Broschüre - Omas Rezepte sind die besten -

Foto einer Broschüre rote, gelbe und orange Backformen

Mit Silikonbackförmchen kann ich mich irgendwie nicht anfreunden, niedlich sehen die aber schon aus.

Im Großen und Ganzen ist nichts in diesem Katalog, was ich nicht schon in irgendeiner Weise hätte oder haben wollte. Kaffeegedecke habe ich bereits genug und die Farben Gelb und Orange laden mich nicht zum Spontankauf ein. Eines der Kaffegedecke ist ein look-alike eines Designs von Rosenthal (Thomas: Sunny Day, glaube ich). Im Mai soll dieses Gedeck in anderen Farben fortgeführt werden. Sooo günstig ist Geschirr bei Tchibo aber auch nicht. Da würde ich wohl eher zum Original tendieren, zumindest aber haarscharf die Preise vergleichen.

Wer mag, kann sich bald auch mit Einweckgläsern bei Tchibo eindecken:

Foto aus einer Broschüre: Einweckgläser

Zwei Einmachgläser incl. Klammern und Kautschukring für 10,90 € erscheinen mir eine recht hohe Investition zu sein. Designerische Höchstleistungen sind diese Gläser ja auch nicht, eben einfach und klassisch in ihrer Art. Die Ringe und die Klammern sind Centartikel. Mal angenommen, ich bräuchte zehn Gläser, dann müsste ich allein für die Gläser 54,50 € ausgeben. Obst und Gemüse selbst einwecken wird da zu einer teuren Luxusangelegenheit, wenn man das Obst und Gemüse auf dem Markt auch noch dazukaufen muss. Wer selbst Gemüse und Obst aus dem Garten verwenden kann, hat da sicherlich eine andere Perspektive.

In der Testfiliale wirft Ostern bereits seine Schatten voraus:

Foto aus einer Broschüre: Osterkitsch

Kommentare