Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Sonntag, 26. Juni 2011

Review: Gusseisenpfanne Carl Victor

Als ich den Bericht über meine neue Servierpfanne geschrieben habe, habe ich bemerkt, dass ich meine Erfahrungen mit der Gusseisenpfanne Carl Victor mit Holzgriff noch gar nicht erwähnt habe.

Auf diesem Bild habe ich sie nur als rustikal-dekorative Unterlage für die Köttbullar verwendet:


Die Gusseisenpfanne bietet eine ausgezeichnete Wärmeleitung. Aus geschmacklichen Gründen neige ich dazu, Buletten, ob aus Rind- oder aus Fischgehacktem, in ihr zu braten. Auch Steaks schmecken in ihr gebraten noch ein bisschen besser.

Die Gusseisenpfanne fabriziert eine andere, rustikalere Bräune als beschichtete Pfannen, allerdings muss man in ihr auch mehr Bratfett verwenden, damit das Bratgut nicht am Pfannenboden anpappt.

Vom Gewicht her ist eine Gusseisenpfanne natürlich eine Herausforderung an die Armmuskulatur, aber ich bin trotzdem froh, sie mein Eigen nennen zu dürfen.

Angeblich soll man Gusseisenpfannen nach vollbrachtem Einsatz ja nur mit einem Tuch auswischen. Ich finde das ekelig, da die Fettreste in ihr ranzig würden, wenn man die Pfanne nicht jeden Tag benutzt. Daher schrubbe ich sie immer gründlich unter heißem Wasser mit einer Bürste ab, hin und wieder nehme ich auch einen Tropfen Spüli dazu, wenn ich beispielsweise Fischbuletten darin gebraten habe. Wer will schon, dass sein Steak einige Tage später gebraten nach Fisch schmeckt?! Ich jedenfalls nicht!

Kommentare :

  1. Also wir reinigen unsere Gusseisenpfanne auch ganz normal und ordentlich. Manchmal fette ich die Bratfläche nach dem Abwaschen und Abtrocknen mit einer kleinen Menge Öl. Da die Pfanne eh ihren eigenen Privatplatz hat besteht auch keine Gefahr, dass sie die anderen Töpfe versaut.
    Sie ist älter als ich und lebt und brutzelt immer noch. Ich liebe sie :)
    Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Sinje

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carmen
    Auch ich reinige meine Gusseisenpfanne ganz normal. Ich kann mir nicht vorstellen, sie nur mit einem Tuch auszuwischen.
    Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Im Häuschen hatte es verschiedene Schublädchen mit Kartenspielen und wunderbare Düfte wie Rosen und Lavendel.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen

Blogroll