Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Sonntag, 15. April 2012

Nusskuchen mit Rumkirschen


Bei meinem Nusskuchen handelt es sich um eine zuckerreduzierte Variante, daher ist er nicht ganz so süß. Ich habe Sirup statt Zucker verwendet und da Sirup süßer als Zucker ist, nur die Hälfte davon. Außerdem habe ich 1/5 weniger Fett genommen, als im Rezept stand, weil ich mir dachte, dass die gemahlenen Nüsse schon gute Fettlieferanten sind.

Meine Einsparungen haben dem Geschmack des Kuchens nicht geschadet, insbesondere war die dünne Schokoladenschicht noch ein guter Süßelieferant und von der Konsistenz war er auch ohne Beanstandungen.

Zutaten:

1 großes Glas Sauerkirschen,
2 Schnapsgläser Rum,
250 g Mehl,
200 g gemahlene Haselnüsse,
50 g gemahlene Mandeln,
1 Tütchen Backpulver,
1 Tütchen Vanillezucker,
100 g Sirup (ich habe Grafschafter verwendet),
200 g zimmerwarme Butter,
4 Eier,
eventuell etwas Milch,
etwas gemahlene, dunkle Schokolade.

Zubereitung:

Den Saft von den Sauerkirschen in ein Glas abgießen (er kann später gut als Schorle getrunken werden), die Kirschen mit dem Rum übergießen und sie mindestens 1 Stunde ziehen lassen, damit sie den Rumgeschmack annehmen.

Das Mehl, Backpulver, den Vanillezucker und die gemahlenen Nüsse in eine Schüssel geben und mit einem Löffel durchrühren.


Den Sirup in die Schüssel kippen.


Die Butter in mehrere Streifen schneiden und zum Mehl geben, die 4 Eier in die Schüssel schlagen und den Rum nun aus den Kirschen in die Schüssel gießen. Alles mit einem Handrührgerät miteinander verrühren.


Die Hälfte des Teigs in eine gefettete Springform streichen.


Die Kirschen auf dem Boden verteilen ...


... und den Rest des Teigs vorsichtig darauf gegeben. Mit einem spitzen Messer die Oberfläche des Kuchens dort etwas ankerben, wo Sie die Sollbruchstellen haben möchten, weil sie sonst beim Backen an Stellen reißt, wo man es nicht haben möchte. Ich habe bei der Herzbackform meine idealen Sollbruchstellen leider noch nicht gefunden und sie später beim Dekorieren mit etwas Mandelmehl aufgefüllt und kaschiert.


Den Backofen auf 180 Grad Celsius (Umluft, Ober/Unterhitze etwas höher) vorheizen und den Kuchen auf der unteren Schiebeleiste etwa 60 Minuten backen.

Den Kuchen nach dem Herausnehmen etwas auskühlen lassen. Wenn er noch warm, aber nicht mehr heiß ist, mit der gemahlenen Schokolade bestreuen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Blogroll