Zitronenkuchen



Zutaten:

Abgeriebene Schale von 1 Zitrone,
Saft dieser Zitrone inklusive Fruchtfleisch,
1 Schnapsglas Wodka,

300 g Mehl,
75 g Speisestärke,
150 g Zucker,
1 Päckchen Backpulver,
knapp 200 g zimmerwarme Butter,
3 Eier,
200 ml Milch.

Zubereitung:

Die Zitrone mit warmen Wasser und einem Tropfen Spülmittel einseifen und gut abspülen. Trocken tupfen und die Schale abreiben. Die Zitrone auspressen, den Saft, das Fruchtfleisch und die Schale in eine Schüssel zusammengießen und mit einem Schnapsglas Wodka verrühren. 1 Stunde ziehen lassen.

Das Mehl mit der Speisestärke, dem Zucker und dem Backpulver in einer Schüssel mit einem Löffel miteinander vermengen. Die Eier dazuschlagen, die Butter, die Zitronenmischung und die Milch dazugeben und alles mit dem Elektrorührer gut durchrühren.

Eine Backform Ihrer Wahl mit Butter einfetten und den Kuchenteig hineinkippen. (Ich verwende sehr gerne meine Backform, die für 6 Minikuchen ausgelegt ist.)

Bei 180 Grad Celsius (Umluft, andere Öfen etwas mehr Temperatur) für ca. 40 Minuten backen. (Meine Minikuchen brauchen immer nur 30 Minuten.)

Nach dem Erkalten des Kuchens diesen mit Puderzucker bestäuben.


Kommentare

  1. Liebe Carmen,
    ich kann berichten, dass ich dieses Rezept inzwischen ausprobiert habe, inkl. Wodka, und uns der Kuchen sehr gut geschmeckt hat.
    Sonst haben wir ein anderes Rezept verwendet, was uns aber nie zitronig genug und zudem noch zu trocken war.
    Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Sinje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sinje!
      Das freut mich :-)
      Herzliche Grüße
      Carmen

      Löschen

Kommentar veröffentlichen