Minibrötchen Joghurt


Diese Minibrötchen habe sie aus einem abgewandelten Milchbrötchenteig gemacht, Joghurt statt Milch, und sie sind herzhaft und nicht süß. Tja, rund und perfekt werden Brötchen bei mir offensichtlich nie. Die im Rezept vorgegebene Teigmenge habe ich halbiert und 16 Rundlinge daraus geformt. Gebacken habe ich sie in einer ofenfesten Pfanne im Ofen. Ich liebe diese Allroundpfanne.

Zutaten:
  • 250 g Mehl,
  • 140 ml fettarmer Joghurt,
  • 50 g Butter,
  • 1 TL Salz,
  • 1 TL Zucker (als Futter für die Hefe),
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe,
  • Schwarzkümmel,
  • etwas Wasser
Backzeit:

180 Grad Umluft, ca. 25 Minuten

Zubereitung:

Mehl, Joghurt, Butter, Salz, Zucker und Hefe zu einem Teig verrühren/verkneten. An einen warmen Ort stellen. Ich heize die Mikrowelle immer bei 100 Grad für eine Minute und stelle dann die abgedeckte Schüssel da rein.

Den Teig ließ ich ungefähr zwei Stunden gehen. Danach kippte ich ihn auf eine bemehlte Fläche und formte einen langen Strang daraus. Diesen Strang habe ich in 16 (fast) gleich große Teile geschnitten und diese zu kleinen Kugeln geformt. Diese Kugeln bespritzte ich einmal mit Wasser aus dem Sprühding (wie heißt das Teil, mit dem man die Blumen einsprüht?) und tauchte die befeuchtete Seite in den Schwarzkümmel, den ich auf einen Teller gestreut hatte. Das Ergebnis sieht ein bisschen individuell aus (ha, ha).

Den Boden einer ofenfesten Allroundpfanne mit Backpapier bedecken und die Teiglinge in gleichmäßigen Abständen darauf legen. Die Pfanne abdecken und die Teiglinge noch etwas gehen lassen. Ich habe das so 30 Minuten getan, dann mussten die Minibrötchen in den Ofen, denn die Brötchen mussten zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt fertig sein. Die Zeit hat aber glücklicherweise gereicht.

Wie man sieht, sind die Brötchen oben nicht so gleichmäßig braun geworden, weil ich sie nicht bepinselt habe. Ganz ehrlich, ich mag dieses Glasur-Beschmiere von Brötchen zum Zwecke der optischen Verschönerung jetzt nicht so wirklich gerne und hatte gehofft, dass das Besprühen mit dem Wasser eine ähnliche Wirkung erzielt.

Die Brötchen sind innen fluffig und außen leicht knusprig. Sie schmecken durch den Joghurt eine Spur säuerlich, was Cliff allerdings nicht herausschmeckt. Sie haben gleichzeitig eine leichte, milde Süße, können aber ohne Weiteres zu herzhaften Mahlzeiten gereicht werden.

Kommentare