Kochen mit Carmen

Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Freitag, 1. August 2014

Hummus


Unsere Version des Hummus besteht aus
pürierten Kichererbsen (aus der Dose, die Zubereitung sollte schnell gehen),
Joghurt,
Tahina (das ist eine Sesampaste),
Sesamöl,
etwas Knoblauch,
ein paar Blätter frische Minze,
Kreuzkümmel,
Ras el Hanout,
Pfeffer,
Trüffelsalz (war aber mit Sommertrüffel eingelegt und geschmacklich war es nur die Idee von Trüffel).

Zitronensaft haben wir nicht zugegeben, ich fand, der Joghurt hatte schon genug Säure.

Wie viel von jeder Zutat? Zack -> rein! Jeder so viel, wie er mag.

Sonntag, 25. Mai 2014

Tchibo Haul Brazil


Nicht alle Stücke auf dem Foto stammen aus der Brazil-Kampagne von Tchibo, ich habe sie aber an einem Tag gekauft und deshalb fotografiere ich sie gemeinsam.

Die luftige schwarze Strandtunika links im Bild ist nicht so gut zu sehen, ich habe allerdings schon die Packung entsorgt. die Tunika fällt ist sehr locker geschnitten, das ist aber Absicht, in der Broschüre sieht sie am Model auch bequem fallend aus. So sieht die Tunika im Katalog aus: Wir tragen Brazil

Pareos kaufe ich praktisch reflexartig. Dieser hier ist aus zart gewebter Baumwolle und die türkisen Pailletten sind "nur" angeklebt.Wenn man den Pareo wäscht, muss man also mit Verlust rechnen oder ihn mit der Hand waschen. Er hat recht großzügige Ausmaße und kann deshalb auch zum Kleid gewickelt/geknoten werden.

Das T-Shirt kann man nur als giftgelb bezeichnen. Es ist gelb mit einem Stich ins Grüne/Curry. Gerade das hat mir so gut gefallen und deshalb habe ich es gekauft. Das Baumwollgewebe ist schön glatt, also aus gekämmter Baumwolle.

Den Café do Brasil habe ich nicht gekauft, er wurde mir zum Testen zugesandt. Er ist ab dem 2. Juni erhältlich (solange der Vorrat reicht).

Das Hemdchen, der Bademantel, die Hausschuhe und das Relaxshirt stammen aus einer anderen Kampagne. Zu dem Bademantel gibt es auch ein Nachthemd mit Spaghettiträgern. Leider verkühle ich mir bei solchen Ausschnitten immer den Hals und kann sie nicht tragen. Das Nachthemd hat mich angelacht, aber ich bin standhaft geblieben. Der Gürtel des Bademantels ist angenäht, sehr gut finde ich das. Man erspart sich so das dumme Einfädeln in die Schlaufen.

Das Relaxshirt ist aus einer Baumwoll-Modal-Mischung, gleichzeitig glatt, wie ich es liebe und weich, weich, weich.

Solche Hemdchen sind so dekorativ, man kann sie ohne Weiteres unter transparenten Blusen tragen.

Die Produkte sollten in Kürze in den regulären Filialen erhältlich sein.

Sonntag, 11. Mai 2014

Morato Bruschelle Classiche - Bruschettabrot gebacken nach Tramezzini-Art


Mit gehackten Tomaten haben wir dieses Convenienceprodukt auch schon belegt und überbacken, Cliff nutzt es aber lieber, um daraus Tramezzini zu machen. Dieses Mal haben wir Aufschnitt von Exellent verwendet, Salami und geräucherte Rindfleischwurst. Ich konnte nur die Salami fotografieren. Cliff war so hungrig, er hatte die andere Aufschnittpackung schon aufgerissen und verarbeitet:


Die Brotscheiben wurden mit Mayonnaise bzw. Remoulade bestrichen, mit dem Aufschnitt und Käse belegt, zusammengeklappt und auf dem Elektrogrill geröstet:





Dem Grunde nach mag ich lieber frische Weißbrote, um daraus Tramezzini zu zaubern. Das Brot aus der eingeschweißten Folie hält sich ja eine ganze Zeit, hat aber den Nachteil, dass es sich schon beim Kaufen nicht besonders fluffig anfühlt, so, als würde es der Hersteller erst eine Weile bei sich liegen lassen, bevor er es in die Folie einschweißt. Der Vorteil an solchem Brot ist, ist es erst einmal eingeschweißt, verändert es sich nicht mehr innerhalb der Haltbarkeitsperiode. Man kann fix darauf zugreifen, wenn es einmal schneller gehen muss und bekommt vernünftige Grilleregebnisse hin. Cliff ist davon mehr angetan als ich, geschmeckt hat es mir auch.

Exellent ist die Premium-Marke von Perfetto. So viel kann ich noch nicht dazu sagen, die Salami hat jedenfalls toll geschmeckt und war zart geschnitten.

Blogroll