Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Dienstag, 3. August 2010

Neuerwerbungen

Wie ich bereits [hier] berichtete, habe ich Lust, Mal wieder Pickert zu machen. Nun überkam mich ja die aberwitzige Idee, das Ausbacken der Pickertfladen traditionell in Gusseisen machen zu wollen, obwohl ich eine ausgezeichnet funktionierende Alugusspfanne habe, die auch für Pickert hervorragend geignet ist.

Nach langem hin und her haben der Chefeinkäufer und ich uns für diese Pfanne entschieden:

Gusseisenpfanne Carl Victor mit Holzgriff
(Gusseisenpfanne Carl Victor mit Holzgriff)

Gute Güte, die ist vielleicht schwer! Mit einer Hand allein kann ich sie kaum halten. Aber was tut man nicht alles für die Tradition. Ich muss mir halt ein praktikables Handling überlegen, damit umzugehen.

Nachdem unsere Kartoffelreibe mit Handkurbel nie so ganz leicht zu bedienen war und die Kartoffeln darin ständig hängen geblieben sind, musst noch eine passende elektrische Kartoffelreibe her. Denn wer hat schon Lust, 1 1/2 Kilo Karoffeln mit der Hand zu reiben? (Schälen geht ja noch.)

Wir haben im Internet recherchiert und uns von aufdringl ... (äh aufmerksamen) Verkäufern zutexten lassen. Unsere Entscheidung ist dann doch wieder zu Hause gefällt worden, allein, ohne Zuflüsterer mit Provisionsinteresse. Die Küchenmaschine Tefal "Jamie Oliver" ist es geworden.

Küchenmaschine Jamie Oliver

Wir finden ja den "Jamie Oliver"-Aufdruck etwas lästig. Ich meine, ich kaufe mir doch keine Küchenmaschine, weil ein "Prominenter" dafür bezahlt wird, diese zu empfehlen. Das war für uns zunächst einmal ein Kaufhindernis. Wir haben es dann überwunden, weil die Maschine ein Merkmal aufwies, welches kein anderes in dieser Preiskategorie hatte, nämlich eine Schublade für die Wechselreibedingse. Außerdem gefällt uns das metallische Design.

Wie sich die Maschine in der Praxis bewährt, wird sich erst herausstellen. Ich werde berichten.

Zuguterletzt, und diese Kaufentscheidung hatte weniger mit Pickert machen zu tun, haben wir noch zwei Schüsseln gekauft. Es handelt sich um ein Set. Unsere alte, große Tupperschüssel ist nämlich unansehnlich geworden, noch brauchbar, aber über die Jahre in einer unschönen Art und Weise gealtet, dass wir sie ersetzen wollten. Dabei spielte auch eine Rolle, dass wir für diesen Blog einigermaßen ansehnliche Fotos machen möchten.

Emsa Salatschüsseln Superline
(Emsa Superline Salatschalenset)

Die neuen Schüsseln sind transparent. Ich bin gespannt und werde berichten, ob sie einigermaßen kratzfest sind.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Blogroll