Seifenblueten Rosenduft

Hier im Bezirk gibt es eine Tchibo-Filiale, deren Sortiment dem der anderen Filialen um ca. 3 bis 4 Wochen voraus ist. So sind wir immer bestens informiert und für uns ist praktisch niemals ein Artikel bereits ausverkauft.

Ich mag die Seifenblüten mit dem Rosenduft sehr gerne und greife natürlich sofort zu, wenn Tchibo diesen Badezusatz Mal wieder im Programm hat:

Seifenblüten Rosenduft von Tchibo

Dieses Mal kommen die Blüten in Rot und Weiß auf einer Porzellan-Seifenschale mit Löchern:

Seifenschale von Tchibo

Die Rosenblätter verströmen einen angenehmen Rosenduft. Sie lösen sich im Badewasser etwas zögerlich auf. Man muss sie ein bisschen verwirbeln. Am Ende des Badegenusses lässt sich das Badewasser aber rückstandsfrei ablassen. Ich finde es nämlich unpraktisch, wenn man nach dem Bad die Wanne gleich noch Mal putzen muss.

Ich habe für mein Bad zwei Rosen verwendet, eine weiße und eine rote. Die Blätter habe ich auseinandergezupft und im Wasser verstreut. Sie lösen sich in etwa so wie Esspapier auf und sie zu verwirbeln macht Spaß. Ein bisschen schäumen sie auch, aber nicht allzusehr. Für mich gerade richtig.

An den pflegenden Eigenschaften dieses Badezusatzes hatte ich nichts auszusetzen. Bei zwei Rosen pro Bad wirkte das Badewasser auf mich nicht zu ölig und nicht zu stumpf, leicht samtig, ohne einen komischen Film zu bilden. Direkt nach dem Bad ist meine Haut immer ein bisschen ausgetrocknet, egal, welchen Badezusatz ich verwende (außer bei Badeöl, welches mir aber zu schmierig ist). Die Zeit, bis meine Haut wieder auf natürlichem Weg, also aus eigener Kraft, rückgefettet war, war normal. Es gab keine unangenehmen Reaktionen wie Jucken, Rötungen oder ähnliches zu verzeichnen. Im Gegenteil, meine Haut duftete noch lange einen Hauch nach Rosen und war wunderbar zart. Damit reihen sich die Seifenblüten Rosenduft von Tchibo unkompliziert in mein Sortiment aus duftenden Badezusätzen ein.

Kommentare