Japanische Nudelsuppe à la Tampopo


- Suppenhuhn mit Suppengrün und viel Wasser aufsetzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

- Dasselbe mit den Rippchen tun. 4 bis 5 Stunden auf kleiner Flamme kochen.

- Suppengrün aus der Brühe filtern und pürieren.

- Gemüsepüree in Folie verpacken und für andere Zwecke einfrieren. Super aromatischer Geschmacksträger!!!

- Mit einem Teil des Gemüsepürees aus Chili, Knoblauch, Sesamöl und Teriyaki-Soße die Gewürzpaste anrühren. Vorsicht beim Anbraten des Chilis mit dem gehackten Knoblauch! Hustengefahr erster Schärfegüte!!!

- Brühe abschmecken!

- Einen Klacks Gewürzpaste in die Suppenschüssel geben (vielleicht einen Teelöffel). Achtung: Scharf!

- Mit der Brühe aufgießen, Asianudeln in die Suppe geben, mit Schweinbratenscheiben und dem üblichen Asiagemüse dekorieren.

- Nudeln und Braten mit Stäbchen essen, Brühe schlürfen.

Tampopo heißt übrigens Pusteblume und das Rezept stammt aus dem gleichnamigen Film: http://amzn.to/ettDwJ (Affiliate-Link)

Nachgekocht von http://schlemmerkino.de/

Kommentare