Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Montag, 19. Dezember 2011

Champagnerschaum

(Auf dem Foto war der Champagnerschaum leider schon zu lange im Kühlschrank und hatte zum Zeitpunkt des Fotografierens etwas von seiner tollen Schaumigkeit verloren.)

Zutaten:

4 Eigelb,
4 Eiweiß,
200 ml Champagner, Sekt oder Prosecco,
1 Esslöffel Himbeergeist,
etwas Zitronenabrieb,
30 g Zucker


In dem Bemühen eine Champagnercreme zuzubereiten, ist mir ein wunderbarer Champagnerschaum gelungen, der frisch zubereitet eine ähnliche Konsistenz wie Zabaione hatte und wunderbar auf der Zunge geprickelt hat.

Zubereitung:

Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Gefäß mit dem Eiweiß in den Kühlschrank stellen. Die Eigelbe mit dem Zucker und dem Zitronenabrieb verrühren. Auf dem Foto sehen Sie ein Fläschchen Zitronenaroma, da mir die für den Abrieb vorgesehene ungespritzte Zitrone wegen falscher Lagerung innerhalb von 2 Tagen verdorben ist (grummel ...).

Champagner zum Eigelb rühren und dann die Masse im heißen Wasserbad cremig schlagen. Dann den Himbeergeist unterziehen.

Nun die Schüssel in ein kaltes Wasserbad stellen und die Creme kalt rühren (oder lauwarm - reicht auch). Ist die Creme lauwarm, können Sie sich ohne Sorge um sie des Eiweißes annehmen. Dieses mit dem elektrischen Quirl steif schlagen.


Den Eischnee unter die Creme ziehen und in dekorativen Gläsern frisch servieren.

(Wenn Sie lieber eine Champagnercreme zubereiten möchten, die auch einen Tag früher vorbereitet werden kann, schlagen Sie bitte nur zwei Eiweiß auf und lösen in der Eigelb-Champagnermasse im Wasserbad noch zwei eingeweichte Blatt Gelatine auf.)

Kommentare :

  1. Hmmm ... Du machst mir ganz schön die Nase lang, Ich würde sofort ein Glas adoptieren ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Das haben wir gestern Abend bei meiner Freundin gemacht ... super leeeeeeeeeeeeecker ;o)

    AntwortenLöschen

Blogroll