Spanische Tortilla


Unsere Interpretation von tortilla de patatas besteht aus:

Kartoffeln (Menge für eine Pfanne),
1/2 Porreestange,
6 Eiern,
1 Schuss Halbfettsahne,
Muskat, Trüffelsalz, Pfeffer, Olivenöl zum Anbraten

Zubereitung:

Kartoffeln ungeschält kochen, abgießen, auskühlen lassen, pellen und in kleine Stücke schneiden. Poree waschen und ebenfalls klein schneiden (wir schneiden den Poree immer in halbe Ringe).

Kartoffeln in Olivenöl anbraten. Derweil sie in der Pfanne brutzeln, Eier in eine Rührschüssel schlagen, Salz, ein Prise Muskatnuss und Pfeffer dazu streuen, einen Schuss Sahne dazugeben und gut miteinander verrühren.

Den Porree in die Kartoffeln geben und noch kurz mitschwenken:


Das Eigemisch über die Kartoffeln geben, die Hitze auf 2 bis 3 zurückdrehen. Mit einem Kochlöffel immer wieder einmal in die Masse tunken und ein paar Kartoffeln hin und her schieben, damit das flüssige Ei auf den Pfannenboden nachfließen und auch stocken kann. Zwischendurch Deckel auf die Pfanne geben. Ist das Ei insgesamt einigermaßen gestockt, die Tortilla unter Zuhilfenahme eines großen Tellers oder eines großen Deckels wenden. Die Herdplatte kann schon ausgedreht werden, denn die Restwärme sorgt für die nötige Bräune an der Unterseite der Tortilla.

Kommentare

  1. Das würde meiner familie schmecken, mich kannste ja damit jagen wie Du weisst ;o)

    Hab einen schönen Abend
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen